Sektionen und Arbeitsgruppen

In den Sektionen findet die Arbeit der AKRK zwischen den Kongressen statt. Hierzu sind auch fachlich ausgewiesene Nicht-AKRK-Mitglieder eingeladen (Kontakt über die SprecherInnen).

Sektion: Didaktik

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Unterseite der Sektion Didaktik.

SprecherInnen der SektionZiele der SektionsarbeitKontaktAktuelles

Prof. Dr. Konstantin Lindner, Universität Bamberg
konstantin.lindner@uni-bamberg.de

Prof. Dr. Ulrich Riegel, Universität Siegen
ulrich.riegel@uni-siegen.de

Die Didaktik-Sektion versteht sich als Forum für die wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit brisanten und alltäglichen religionsdidaktischen Fragestellungen. Zudem ist es ein wichtiges Anliegen der Sektionsarbeit, die akademischen Diskurse bildungspolitisch fruchtbar zu machen und, soweit es möglich ist, Expertisen für bildungspolitische Entscheidungen zur Verfügung zu stellen.

Prof. Dr. Konstantin Lindner, Universität Bamberg
konstantin.lindner@uni-bamberg.de

Sekretariat (Verwaltung der Sektion Didaktik)
didaktiksektion.relpaed@uni-bamberg.de

Prof. Dr. Ulrich Riegel, Universität Siegen
ulrich.riegel@uni-siegen.de

Aktuelle Informationen der Sektion Didaktik, können Sie gerne der eigenen Unterseite unter https://www.akrk.eu/sektion-didaktik/ entnehmen.

Aktuelles Symposium

44. Symposium der Sektion „Didaktik“, 22./23. Januar 2021 Januar in Würzburg (Himmelspforten)
44. Symposium der Sektion „Didaktik“

Sektion: Empirische Religionspädagogik

SprecherInnen der SektionZiele der SektionsarbeitKontaktAktuelles

JProf. Dr. Alexander Unser, TU Dortmund
alexander.unser@tu-dortmund.de

Die ökumenisch und interdisziplinär offene Sektion bietet Forschenden eine Plattform für den methodischen und methodologischen Austausch. Auf der jährlichen Tagung werden praktisch-theologische und religionspädagogische Forschungsprojekte präsentiert und diskutiert. Nachwuchswissenschaftler/-innen sind ebenso willkommen wie etablierte Empiriker/-innen.

JProf. Dr. Alexander Unser
TU Dortmund
alexander.unser@tu-dortmund.de

23. Treffen der AKRK-Sektion „Empirische Religionspädagogik“
23. Treffen der AKRK-Sektion „Empirische Religionspädagogik“

25. Treffen der AKRK-Sektion „Empirische Religionspädagogik“ (Julibiläum!) am 04./05. März 2021 in Würzburg (Burkardushaus)
25. Treffen (Julibiläum!)

 

Aktueller Online-Sammelband:
Empirische Religionspädagogik und Praktische Theologie: Metareflexionen, innovative Forschungsmethoden und aktuelle Befunde aus Projekten der Sektion „Empirische Religionspädagogik“ der AKRK, in: OPUS-PHFR 2016. http://phfr.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/566

Tagungen

Sektion: Außerschulische religiöse Bildung und Katechese

SprecherInnen der SektionZiele der SektionsarbeitKontaktAktuelles

Prof. Dr. Monika Scheidler, TU Dresden
monika.scheidler@tu-dresden.de

Prof. Dr. Patrik C. Höring, Phil.-Theol. Hochschule SVD St. Augustin
p.hoering@pth-augustin.eu

Ziel der Sektion ist eine Bündelung der aktuellen wissenschaftlichen Fachdiskussion, daher sind neue Mitglieder in der Sektion herzlich willkommen, um sich an dem Austausch über Forschungsarbeiten zu Fragen von Katechese und weitern Feldern außerschulischer Bildungsarbeit zu beteiligen. Die Sektionstreffen geben Raum sowohl für die Diskussion wissenschaftlicher Themen als auch für die Vorstellung eigener Projekte.

Zur Teilnahme explizit eingeladen sind Nachwuchswissenschaftler/innen, die an einer Dissertation oder Habilitation in diesem Themenfeld arbeiten.

Prof. Dr. Monika Scheidler, TU Dresden
monika.scheidler@tu-dresden.de

Prof. Dr. Patrik C. Höring, Phil.-Theol. Hochschule SVD St. Augustin
p.hoering@pth-augustin.eu

Arbeitsgruppe: Rhein-Main-Religionspädagogentreffen

SprecherInnen der SektionZiele der SektionsarbeitKontaktAktuelles

Prof. Dr. Christian Cebulj
christian.cebulj@thchur.ch

Das Rhein-Main-Treffen der Religionspädagoginnen und Religionspädagogen umfasst einen Kreis religionspädagogisch Tätiger, die in Forschung und Lehre an den Fakultäten und Hochschulen entlang des Rheins zwischen Bonn im Norden und Chur im Süden, sowie entlang des Mains von Hanau im Osten bis Mainz im Westen engagiert sind.

Das Rhein-Main-Treffen der Religionspädagoginnen und Religionspädagogen wurde erstmals 1983 veranstaltet und dient seit seiner Gründung sowohl dem kollegialen Austausch über hochschulpolitische Fragen als auch der Arbeit an Themen der religionspädagogischen Forschung und Lehre. Dem wissenschaftlichen Nachwuchs wird dabei regelmäßig ein Forum geboten, um aktuelle religionspädagogische Forschungsprojekte vorzustellen.

Die Initiative zum ersten Treffen ging von dem damals in Gießen lehrenden Kollegen Bernhard Jendorff aus, zum Gründerkreis gehörten Helmut Fox, Alex Stock, Rudi Ott, Werner Simon, Michael Raske, Jürgen Werbick, Rainer Kollmann, Edeltraut Staimer, Günter Stachel und Regina Gröger. Das Treffen wurde an verschiedenen Orten im Rhein-Main-Gebiet durchgeführt, die längste Zeit war das Bildungshaus Nothgottes bei Rüdesheim am Rhein der Tagungsort, seit 2007 findet das Rhein-Main-Treffen im Erbacher Hof in Mainz statt.

Prof. Dr. Christian Cebulj
christian.cebulj@thchur.ch

Tagungen

Bericht Rhein-Main-Treffen 2020
Bericht Rhein-Main-Treffen 2020

Rhein-Main-Treffen am 26./27.02.2021 in Mainz

 

Arbeitsgruppe Religionspädagoginnen

Unsere Gruppe setzt sich aus wissenschaftlich arbeitenden evangelischen und katholischen Religionspädagoginnen mehrheitlich aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz, Lichtenstein und Kroatien zusammen, wobei die meisten von uns an Universitäten und Hochschulen arbeiten, aber auch einige in Schule und Gemeinde tätig sind.

SprecherInnen der SektionZiele der ArbeitsgruppeKontaktAktuelles

Prof. Dr. Annegret Reese-Schnitker (Universität Kassel)
annegret.reese-schnitker@uni-kassel.de

Seit 1996 treffen wir uns einmal im Jahr zu einem Wochenende, an dem Gelegenheit besteht, eigene Arbeitsprojekte vorzustellen, aktuelle Entwicklungen in der Religions­pädagogik zu diskutieren und über die Situation vor Ort sich auszutauschen. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, die Frage nach der Bedeutung des Geschlechts für religionspädagogische Fragestellungen wach zu halten. Wir sind offen für interessierte Frauen und freuen uns, wenn zu unseren jährlichen Tagungen immer wieder neue Frauen dazukommen und unsere Arbeit inspirieren.

Prof. Dr. Annegret Reese-Schnitker
annegret.reese-schnitker@uni-kassel.de

Arbeitsgruppe “Religiöse Bildung für nachhaltige Entwicklung” (rBNE)

SprecherInnen der SektionZiele der ArbeitsgruppeKontaktAktuelles

Prof. Dr. Katrin Bederna (Ludwigsburg)
bederna@ph-ludwigsburg.de

Dr. Alexander Schimmel (Mainz)
aschimme@uni-mainz.de

Die Arbeitsgruppe “Religiöse Bildung für nachhaltige Entwicklung” (rBNE) reflektiert den Beitrag religiöser Bildung für den allgemein-didaktischen/-pädagogischen und fächerübergreifenden Ansatz Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie will religionspädagogische und    didaktische Forschung anregen und einschlägig Tätige im Bereich der evangelischen und katholischen Religionspädagogik und Theologie vernetzen und miteinander ins Gespräch bringen. Zudem sucht sie den interdisziplinären Kontakt zu Vertreter*innen anderer hier relevanter Disziplinen (Erziehungswissenschaften, diverse Fachdidaktiken). Alle Interessierte sind herzlich zur Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Treffen (ein- bis dreimal im Jahr) eingeladen.

Prof. Dr. Katrin Bederna (Ludwigsburg)
bederna@ph-ludwigsburg.de

Dr. Alexander Schimmel (Mainz)
aschimme@uni-mainz.de

Treffen der AG „rBNE“ im Spenerhaus Frankfurt am 12.9.2020

Am Samstag, den 12.9.2020, von 10.00 bis 17.00 Uhr trafen sich im Spenerhaus FfM neun evangelische und katholische TheologInnen aus ganz Deutschland und Österreich (schwerpunktmäßig aus der Religionspädagogik), um gemeinsam mit fünf via Videokonferenz zugeschalteten KollegInnen fachliche und organisatorische Fragen der religiösen Bildung für nachhaltige Entwicklung (rBNE) zu diskutieren: Was ist das spezifisch Religiöse an rBNE? Wie ist das Verhältnis zu BNE und zu anderen einschlägig tätigen Fachdidaktiken? Wie kann die Forschungstätigkeit bzgl. rBNE koordiniert und evtl. in einer gemeinsamen Publikation gebündelt werden?

Zugleich konnte die am Vortag von der Mitgliederversammlung der AKRK beschlossene Gründung der gleichnamigen Arbeitsgruppe per Videokonferenz gefeiert werden, da nun eine größere Sichtbarkeit innerhalb der Theologie und gegenüber anderen Disziplinen gegeben ist. Eine solche Vernetzung mit anderen Fächern ist gerade bei der Erforschung der Querschnittsaufgabe “(Religiöse) Bildung für Nachhaltige Entwicklung” besonders wichtig. Inhaltliche Einblicke in rBNE sind auf der nächsten Tagung der Didaktiksektion am 22./23. Januar 2021 in Würzburg möglich, wo mehrere Mitglieder der Arbeitsgruppe referieren werden. Die Arbeitsgruppe vereinbarte weitere Präsenztreffen für den 23. Januar in Würzburg und einen noch zu klärenden Termin im Frühjahr 2021 in Kassel und fixierte inhaltliche Fragen, die es in kommender Zeit zu klären gilt. Als AG-Sprecher wurden Prof. Dr. Katrin Bederna (Ludwigsburg) und Dr. Alexander Schimmel (Mainz) gewählt.

Arbeitstreffen der AG “Religiöse Bildung für nachhaltige Entwicklung” am Samstag, 23.1.2021, in Würzburg (Himmelspforten)

Die ökumenische AG “rBNE” trifft sich im Anschluss an das Symposion der Sektion “Didaktik” von 13-17 Uhr. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Im Fall eines pandemisch bedingten Ausfalls der Tagung od. einer Umgestaltung zur Videokonferenz wird das rBNE-Treffen als Videokonferenz abgehalten werden.

Anmeldungen bitte an Katrin Bederna ( bederna@ph-ludwigsburg.de) oder Alexander Schimmel (aschimme@uni-mainz.de)

Arbeitskreis für historische Religionspädagogik

SprecherInnen der SektionZiele der ArbeitsgruppeKontaktAktuelles

Prof. Dr. David Käbisch, Universität Frankfurt/Main
kaebisch@em.uni-frankfurt.de

Die Ziele der Arbeitsgruppe werden auf einer seperaten Seite gelistet.
Die AKRK übernimmt keine Garantie über die Aktuallität und die Korrektheit der Angaben.
Für den Inhalt ist die Arbeitsgruppe selbst verantwortlich.

Ziele der Arbeitsgruppe

Prof. Dr. David Käbisch, Universität Frankfurt/Main
kaebisch@em.uni-frankfurt.de

https://www.uni-frankfurt.de/71593642/Arbeitskreis

Assoziierte Arbeitsgruppen

Assoziierte Arbeitsgruppe „Konferenz der Religionspädagog*innen an bayerischen Universitäten“

SprecherInnen der GruppeZiele der ArbeitsgruppeKontaktAktuelles

Prof. Dr. Burkard Porzelt (Universität Regensburg) (Sprecher)
sprecher@krbu-bayern.de

Prof. Dr. Hans Mendl (Universität Passau) (Stellv. Sprecher)
mendl@uni-passau.de

Dr. Rudolf Sitzberger (Universität Passau) (Sprecher des akadem. Mittelbaus)
sitzberger@uni-passau.de

Die KRBU versteht sich als Forum und Stimme wissenschaftlicher Religionspädagogik in Bayern. In der KRBU organisieren sich die an acht universitären Instituten oder Fakultäten für Katholische Theologie in Bayern tätigen Religionspädagoginnen und Religionspädagogen, um gemeinsame Anliegen des Forschens, Lehrens und Prüfens voranzutreiben.

Im Zentrum unserer Forschung und Lehre steht die wissenschaftliche Fundierung und Orientierung religiöser Lehr- und Lernprozesse, wobei der Didaktik des schulischen Religionsunterrichts besondere Bedeutung zukommt, aber auch andere Lernorte wie Jugendarbeit, Katechese oder Erwachsenenbildung in den Blick genommen werden.

Eine kontinuierliche Vernetzung aller Mitglieder gewährleisten zwei KRBU-Tagungen, die jährlich stattfinden und im Frühjahr als profilierter wissenschaftlicher Kongress sowie im Herbst als Meeting zu politischen und administrativen Fragen ausgestaltet sind.

Link zur Homepage: https://krbu-bayern.de/impressum/

Prof. Dr. Burkard Porzelt (Universität Regensburg)
sprecher@krbu-bayern.de

Assoziierte Arbeitsgruppe „Verein für Konstruktivismus in Theologie und Religionsdidaktik e.V.

SprecherInnen der GruppeZiele der ArbeitsgruppeKontaktAktuelles

Prof. Dr. Hans Mendl (1. Vorstand)
mendl@uni-passau.de

Prof. Dr. Dr. Oliver Reis (Kassenwart)
oliver.reis@uni-paderborn.de

Prof. Dr. Hanna Roose (Schriftführerin)
hanna.roose@rub.de

Der Verein „Konstruktivismus in Theologie und Religionsdidaktik e.V.“ will die Forschung zu einer konstruktivistischen Religionsdidaktik vorantreiben.

Diesem Ziel dient das „Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik“, das seit 2010 jährlich erscheint. Die Beiträge des jeweiligen Jahresbandes werden immer zu Jahresbeginn bei einer öffentlichen Tagung präsentiert.

Infos über den Verein, die bisher erschienenen Bände und aktuelle Projekte:
https://www.phil.uni-passau.de/religionspaedagogik/forschung/konstruktivismus/

Prof. Dr. Hans Mendl
mendl@uni-passau.de

neu: Brieden, Norbert / Reis, Oliver / Mendl, Hans / Roose, Hanna (Hg.), Religion lernen. Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik, Bd. 11: Biblische Welten, Babenhausen 2020

12. Tagung „Digitale Praktiken“ am 24.-25.2.2020 in Passau