Events

Feb
25
Do
Praxis für die Zukunft: Erfahrungen, Beispiele, Modelle kooperativen Religionsunterrichts
Feb 25 um 10:00 – Feb 26 um 13:00

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zur Online Tagung „Praxis für die Zukunft. Erfahrungen, Beispiele, Modelle kooperativen Religionsunterrichts.“

Zeit: 25.-26. Februar 2021

Link: Der Link zur Tagung wird Ihnen nach der Anmeldung bei Alexandra.Edlinger@uibk.ac.at zugeschickt.

Anmeldeschluss: 19. Februar 2021

Das detaillierte Programmfinden Sie unter: https://www.uibk.ac.at/events/info/2020/praxis-fuer-die-zukunft.html

Wir freuen uns auf Ihr Kommenund ersuchen um Weiterleitung der Einladung an Interessierte in Ihrem Bereich.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Kram
Wilhelm Rees
Zekirija Sejdini

Feb
26
Fr
39. Rhein-Main-Treffen der Religionspädagoginnen und Religionspädagogen @ digital
Feb 26 um 19:30 – Feb 27 um 11:00

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich grüße Euch zum immer noch neuen Jahr 2021. Da wir uns dieses Jahr nicht wie gewohnt im Erbacher Hof in Mainz treffen können, möchte ich Euch ganz herzlich einladen zum digitalen

39. Rhein-Main-Treffen
der Religionspädagoginnen und Religionspädagogen
am 26.02./27.02.2021.

Das Treffen findet online als Zoom-Meeting unter diesem Link statt:
https://zoom.us/j/94707016404?pwd=Q1RwcXJFWHdUOFZ3d2xuSmRhaldLUT09

Meeting-ID: 947 0701 6404 / Kenncode: 115388

Das Programm ist wie folgt geplant:

Freitag, 26.02.2021
19.30 Uhr Informeller Austausch zu hochschulpolitischen Fragen und zum
persönlichen Gedankenaustausch

Samstag, 27.02.2021
9.00 Uhr

Präsentation von Maria Stüttem, abgeordnete Lehrerin am Institut für Kath. Theologie der Universität Köln zum Thema: “Der lehrende Mensch als Meister des Loslassens. Resonanz der eckartischen Mystik für den lehrenden Menschen in religiösen Bildungsprozessen“, anschl. Diskussion

11.00 Uhr

gemeinsamer Online-Gottesdienst

Ich danke der Kollegin Maria Stüttem, die nun schon seit einigen Jahren zu unserer Tagung kommt. Sie hat sich bereiterklärt, ihr Dissertationsprojekt in unserer Runde vorzustellen. Das spannende Thema gibt uns sicher die Gelegenheit zu einer intensiven religionspädagogischen Diskussion.
Neue Kolleginnen und Kollegen aus dem erweiterten Rhein-Main-Gebiet sind auch dieses Jahr wieder gerne zu unserer Tagung willkommen. Ich bitte um Euren Hinweis, falls noch jemand eingeladen werden sollte.
So freue ich mich auf ein digitales Wiedersehen mit sicher hohem Erkenntnisgewinn, und bitte Euch um eine kurze Rückmeldung, mit wessen Teilnahme wir rechnen dürfen.

Bis dahin herzliche Grüße in die Runde!
Christian Cebulj

Mrz
3
Mi
16. Arbeitsforum für Religionspädagogik
Mrz 3 um 14:00 – Mrz 5 um 12:00

„Systemrelevant oder längst bedeutungslos? Perspektiven religiöser Bildung in Krisenzeiten“

We´ve moved:
von Donauwörth nach
Würzburg-Himmelspforten

Save the date:
03. März 2021, 14 Uhr bis
05. März 2021, 12 Uhr

Herzliche Einladung zu dieser religions-pädagogischen Fachtagung

Die Frage nach der Bedeutung von Religion in der Krise stellt sich mehrfach: Haben Religionen, hat namentlich das Chris-tentum in Krisenzeiten eine tragfähige, weil Hoffnung spen-dende Botschaft – und wie sähe diese aus? Wer kann sie sa-gen – und wer will sie hören? Oder zeigt sich, dass die Krise die Religion längst selbst erfasst hat? Antworten auf diese Fragen bestimmen auch Gestalt und Ziel religiöser Bildung in der Schule. Ist sie – und wenn ja, in welcher Weise – „system-relevant“? Muss sie es (wieder) werden? Welche Ressourcen bieten religiöse Traditionen im Umgang mit Krisen und wie lassen sich diese mobilisieren – oder sind diese Ressourcen erschöpft? Herausgefordert durch multiple Krisenerfahrungen der letzten Monate sucht das 16. Arbeitsforum für Religions-pädagogik in vier Vorträgen und sechs Workshops nach We-gen, die Chancen für den Religionsunterricht auftun.

Vorträge

▪ Dr. Carolin Emcke, Berlin (angefragt): Eine philosophisch-politische Diagnose der Zeit
▪ Prof. Dr. Karlheinz Ruhstorfer, Freiburg: Heilsrelevant? Religion angesichts der Coronakrise
▪ Prof. Dr. Claudia Gärtner, Dortmund: Klima, Corona und das Christentum. Religiöse Bildung in einer verwundeten Welt
▪ Dr. Christiane Florin, Köln: Perspektiven auf Religion und Kirche aus journalistischer Sicht einer Journalistin

Workshops

▪ Prof. Dr. Katrin Bederna, Ludwigsburg: Denn sie tun nicht, was sie wissen: Kann religiöse Bildung zum Einsatz gegen Klimawandel motivieren?
▪ Nicole Blanik, Dortmund: Theodizee und Pandemie im RU
▪ Prof. Dr. Norbert Brieden, Wuppertal: Schüler*innenperspektive auf die und in der Krisensitua-tion
▪ Prof. Dr. Stephan Wahle, Freiburg (angefragt): Rituale als Hilfe in Krisenzeiten? Falls ja, welche?
▪ Martin Mayer, München: „Und das Wort ist binär gewor-den“ – Religionsunterricht im blended-learning-Format
▪ Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber, Zug (angefragt): Homeschooling-Effekte
Anmeldungen werden ab November 2020 online möglich sein unter https://www.cassianeum.de/anmeldeformular-ar-beitsforum/.

Mrz
4
Do
25. Treffen (Julibiläum!) der AKRK-Sektion „ Empirische Religionspädagogik“,
Mrz 4 – Mrz 5 ganztägig
Mrz
26
Fr
Einladung zur Jahrestagung der Religionspädagoginnen: digital 26.-27. März 2021 @ digital
Mrz 26 – Mrz 28 ganztägig

Liebe Kolleginnen,

alles erdenklich Gute wünsche ich Euch und Ihnen für das neue Jahr 2021. (Eigentlich dachte ich, diese Einladung bereits kurz vor Weihnachten verschickt zu haben, aber offensichtlich hat der Server gestreikt).

Das Vorbereitungsteam der nächsten Jahrestagung der Religionspädagoginnen zum Thema „Religiöse Bildung für nachhaltige Entwicklung. Potentiale im interreligiösen Dialog entdecken“ verschickt heute die Einladung.

Wir haben uns entschieden aufgrund der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation, die geplante Tagung ursprünglich vom Freitag, den 26. bis Sonntag den 28. März 2021 in Würzburg im Haus Klara in

Daher laden wir Sie und Euch hiermit sehr herzlich ein.

Für diese Tagung konnten wir den gemeinsamen Austausch zwei Impulsgeberinnen gewinnen:

Ulrika Kilian wiss. Mitarbeiterin an der Professur für Islamische Theologie und ihre Didaktik sowie an der Professur für islamische Lebensgestaltung in Gießen und ehrenamtliche Vorsitzende des noch frisch gegründeten Vereins: Islam im Kaleidoskop e.V.

und

Prof. Dr. Katrin Bederna, Professorin für Katholische Theologie / Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

(Programm siehe unten)

Gern möchten wie Sie und Euch bitten, sich in dem folgenden Doodle möglichst umgehend anzumelden, damit wir dies planen können.

https://doodle.com/poll/w2exmcwkw6t2wv3d?utm_source=poll&utm_medium=link

Wir möchten einen überschaubaren Unkostenbeitrag von 5 bis 15 EUR (wir bitte um Selbsteinschätzung, ein Beleg wird verschickt) von den angemeldeten erbitten, um den externen Referentinnen ein kleines Honorar zukommen lassen zu können.

Ich freue mich sehr über das Wiedersehen, wenn auch vermittelt auf dieser Weise. Wir werden den angemeldeten rechtzeitig den Zoom-Link für die Tagung zukommen lassen, mit vielen Grüßen und guten Wünschen, herzlich

Annegret Reese-Schnitker für das Vorbereitungsteam

(Carolin Simon, Maike Maria Domsel, Valesca Baert-Knoll)

 

Sektion “Außerschulische Bildung und Katechese” Tagung
Mrz 26 um 14:00 – Mrz 27 um 12:00

Die Tagung wird digital stattfinden.

Jun
7
Mo
Religionspädagogische Tagung 2021 in Luzern @ Universität Luzern, Hörsaal 7 (oder digital)
Jun 7 um 9:30 – 17:00

… einfach Profi sein
Impulse für eine professionsbewusste RU-Praxis und Katechese

Auf Professionalität zu achten, ist in kirchlichen Kontexten selbstverständlich geworden. Strukturell und institutionell hat sich viel bewegt, um Professionalität in kirchlichen Tätigkeitsfeldern ernst zu nehmen. Damit erübrigt sich aber noch nicht die Auseinandersetzung mit der Frage, was “professionell” inhaltlich und konkret meint. Was z. B. bedeutet Professionalität im Bereich Katechese und Religionsunterricht?

Das RPI, das TBI und das Netzwerk Katechese laden im Rahmen der Religionspädagogischen Tagung Luzern 2021 herzlich zu dieser inhaltlichen Auseinandersetzung ein. Der Flyer gibt einen Einblick in das Programm der Tagung und Anmeldungen sind ab sofort (und bis am 4. Mai 2021) möglich. Die Tagung kann entweder präsent vor Ort oder digital (via Zoom) besucht werden – die Tagung soll Vernetzung im weitesten Sinn ermöglichen!

Flyer RPT Luzern 2021 Profi sein web

Datum: Montag, 7. Juni 2021

Zeit: 9.30 – 17.00 Uhr

Ort:  Universität Luzern, Hörsaal 7 (oder digital)

Programm und Anmeldung (bis 4. Mai 2021): www.unilu.ch/rpt-luzern

Jan
21
Fr
45. Treffen der AKRK-Sektion „Didaktik“
Jan 21 – Jan 22 ganztägig