16. Arbeitsforum für Religionspädagogik

Wann:
3. März 2021 um 14:00 – 5. März 2021 um 12:00 Europe/Berlin Zeitzone
2021-03-03T14:00:00+01:00
2021-03-05T12:00:00+01:00

„Systemrelevant oder längst bedeutungslos? Perspektiven religiöser Bildung in Krisenzeiten“

We´ve moved:
von Donauwörth nach
Würzburg-Himmelspforten

Save the date:
03. März 2021, 14 Uhr bis
05. März 2021, 12 Uhr

Herzliche Einladung zu dieser religions-pädagogischen Fachtagung

Die Frage nach der Bedeutung von Religion in der Krise stellt sich mehrfach: Haben Religionen, hat namentlich das Chris-tentum in Krisenzeiten eine tragfähige, weil Hoffnung spen-dende Botschaft – und wie sähe diese aus? Wer kann sie sa-gen – und wer will sie hören? Oder zeigt sich, dass die Krise die Religion längst selbst erfasst hat? Antworten auf diese Fragen bestimmen auch Gestalt und Ziel religiöser Bildung in der Schule. Ist sie – und wenn ja, in welcher Weise – „system-relevant“? Muss sie es (wieder) werden? Welche Ressourcen bieten religiöse Traditionen im Umgang mit Krisen und wie lassen sich diese mobilisieren – oder sind diese Ressourcen erschöpft? Herausgefordert durch multiple Krisenerfahrungen der letzten Monate sucht das 16. Arbeitsforum für Religions-pädagogik in vier Vorträgen und sechs Workshops nach We-gen, die Chancen für den Religionsunterricht auftun.

Vorträge

▪ Dr. Carolin Emcke, Berlin (angefragt): Eine philosophisch-politische Diagnose der Zeit
▪ Prof. Dr. Karlheinz Ruhstorfer, Freiburg: Heilsrelevant? Religion angesichts der Coronakrise
▪ Prof. Dr. Claudia Gärtner, Dortmund: Klima, Corona und das Christentum. Religiöse Bildung in einer verwundeten Welt
▪ Dr. Christiane Florin, Köln: Perspektiven auf Religion und Kirche aus journalistischer Sicht einer Journalistin

Workshops

▪ Prof. Dr. Katrin Bederna, Ludwigsburg: Denn sie tun nicht, was sie wissen: Kann religiöse Bildung zum Einsatz gegen Klimawandel motivieren?
▪ Nicole Blanik, Dortmund: Theodizee und Pandemie im RU
▪ Prof. Dr. Norbert Brieden, Wuppertal: Schüler*innenperspektive auf die und in der Krisensitua-tion
▪ Prof. Dr. Stephan Wahle, Freiburg (angefragt): Rituale als Hilfe in Krisenzeiten? Falls ja, welche?
▪ Martin Mayer, München: „Und das Wort ist binär gewor-den“ – Religionsunterricht im blended-learning-Format
▪ Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber, Zug (angefragt): Homeschooling-Effekte
Anmeldungen werden ab November 2020 online möglich sein unter https://www.cassianeum.de/anmeldeformular-ar-beitsforum/.